Forstbergmusikanten

Forstbergmusikanten

Die Forstbergmusikanten sind nicht die erste Besetzung im Wangener Musikverein die sich der böhmischen Blasmusik verschrieben hat. Bereits in den 80ern gab es eine kleine Besetzung die nicht nur bei Festen sondern sogar im Radio die Egerländer-Blasmusik pflegte.

Als im Jahr 2002 die Jugendkapelle kurzfristig zur Altenfeier nicht spielen konnte, fanden sich unter der Leitung von Klaus Biedlingmaier spontan ein paar Musiker zusammen, um einzuspringen, und die Wangener Senioren mit ein paar „Polkas, Märschen und Walzern” zu unterhalten. Die Musik gefiel und die Musiker hatten ihren Spaß, so dass man sich verabredete die „Egerländer Musik“ zwar in „lockerer Runde“, aber auch mit einem gewissen qualitativen Anspruch weiter zu pflegen.

Der überaus erfolgreiche musikalische Fixpunkt ist dabei der mittlerweile traditionelle „Musikalische Frühschoppen“ der zu Jahresbeginn vom Musikverein Wangen ausgerichtet wird.

Irgendwann wurde es dann auch Zeit dieser „Egerländer Besetzung“ einen Namen zu geben. Aus zahlreichen Besuchervorschlägen eines dieser „Musikalischen Frühschoppen“, entschieden die Musiker sich fortan „Forstbergmusikanten“ zu nennen.
Unter diesem Namen soll auch weiterhin die mährische/böhmische/egerländer Musik mit viel Spaß und Herzblut dargeboten werden. Wenn dann noch der berühmte „Funke“ aus dieser Spielfreude heraus auf unser Publikum überspringt, ja dann gibt es nur noch eines zu sagen: Ziel erreicht!

Dirigent: Heinz Schoon
Eb-Klarinette: Eva Lauber
Bb-Klarinette:
Sibylle Dörrer, Dietmar Schüller
Trompete: Klaus Schönleber
1. Flügelhorn: Erich Schönleber, Thimo Stuiber
2. Flügelhorn: Bastian Behnke, Philipp Locherer
Tenorhorn: Ingo Wahl, Armin Lauber
Bariton: Jürgen Reichenecker, Jürgen Wolf
Begleitung: Lena Uebele (Waldhorn), Günther Schwarz (Waldhorn), Helmut Heck (Posaune), Frieder Bauknecht (Posaune)
Tuba: Benjamin Christian (Bb), Elisabeth Scheurer (Bb)
Schlagzeug: Tobias Höfle

Die Forst­berg­mu­si­kan­ten beim 12. Musikalischen Frühschoppen im Jahr 2015